Hypertonie

Daten und Empfehlungen zu hohem Blutdruck

Ein Anstieg des Blutdrucks um 20 / 10 mm HG verdoppelt die Herz Kreislauf Sterblichkeit.

In Deutschland ist ein Viertel der Hypertonie Patienten unbehandelt.

Bei 29 % der behandelten Patienten bleibt der Blutdruck unkontrolliert ( > 140 / 90 mmHg ).

Entsprechend den Empfehlungen der europäischen Herz und Blutdruck Gesellschaften ( ESC - European Society of Cardiology / ESH - European Society of Hypertension ) 2018 spricht man ab einem Praxisblutdruck über 140 / 90 mmHg von einem hohen Blutdruck (Hypertonie).

Bei bis zu 40 % der Patienten ist ein Weisskittel Effekt nachweisbar, der durch hohe Blutdruckwerte in der Praxis bei normalen Werten zu Hause charakterisiert ist.

Im Gegensatz hierzu ergibt die Praxismessung bei maskierter Hypertonie normale Blutdruckwerte, während die Blutdruckwerte zu Hause zu hoch sind.

Die aktuelle ESC / ESH Leitlinie 2018 formuliert, dass als primäres Therapieziel altersunabhängig 140 / 90 mmHg angestrebt werden sollte.

Gute Verträglichkeit vorausgesetzt sollte bei Patienten bis zum 65. Lebensjahr systolisch 120 - 129 mmHg und bei Patienten über 65 Jahren systolisch 130 - 139 mmHg angestrebt werden.

Der Konsum von Kochsalz sollte auf 5 g / Tag begrenzt werden.

Ebenfalls positiv kann sich ein reduzierter Alkoholgenuss auswirken.

30 Minuten eines leichten Körpertrainings an 5 - 7 Tagen pro Woche sind empfohlen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.