Corona Impfung

Sie können sich zur Covid Impfung sich direkt über unsere Praxis-Webseite anmelden.

  •  Sie können sich zur Covid Impfung sich direkt über unsere Praxis-Webseiteseit April 2021 impfen wir gegen Covid in der Praxis.
  • Wir haben Tausende Menschen geimpft an und haben viel Erfahrung gesammelt.
  • Wesentliche impfbedingte Gesundheitsprobleme haben wir nicht beobachtet.

aus der Zeit vom 20.1.2022 ; 

  • Das Impfen ist nach wie vor klug.
  • Aber es wird im Angesicht eines Virus, das binnen kurzer Zeit womöglich die Zahl der Genesenen in neue Höhen treibt, immer mehr zum Mittel des Selbstschutzes.
  • Wer ungeimpft ist, hat sich für ein höheres Risiko entschieden, aber er gefährdet vor allem sich.
  • Das war bei Delta noch anders.

 Sie können sich zur Covid Impfung sich direkt über unsere Praxis-Webseite anmelden.

  • Um eine einzige symptomatische Infektion zu vermeiden muss man 14 Menschen impfen 
  • dies entspricht ca. 500 vermiedene Infektionen durch das Impfen in unseren Praxen 
  • um einen Todesfall zu vermeiden sind es knapp 400 
  • ca. 15 vermiedene Todesfälle durch das Impfen in unseren Praxen
  • ( rein statistische Überschlagsrechnungen ) 

Bitte bringen sie folgende ausgedruckte und ausgefüllte und unterschriebene Unterlagen zu Ihrem Impftermin mit:

Impfabstände: 

  • Comirnaty (BioNTech/Pfizer): Grundimmunisierung 3–6 Wochen, Auffrischung (Booster) nach 3 Monaten
  • Heterologes Impfschema (Vaxzevria - J u J / mRNA-Impfstoff): Grundimmunisierung ab 4 Wochen

Empfehlung zur COVID-19-Auffrischimpfung für 12 – 17-jährige Kinder und Jugendliche : 

  • empfiehlt die STIKO die Auffrischimpfung für Kinder und Jugend­liche im Alter von 12 – 17 Jahren mit dem mRNA­Impfstoff Comirnaty (30μg)
  • in einem Zeitfenster von 3 – 6 Monaten nach der abge­schlossenen Grundimmunisierung

Schwangerschaft: 

  • Noch ungeimpften Schwangeren wird die Impfung mit zwei Dosen eines COVID-19-mRNA-Impfstoffs ab dem 2. Trimenon empfohlen.
  • Wenn die Schwan- gerschaft nach bereits erfolgter Erstimpfung festgestellt wurde, sollte die Zweitimpfung erst ab dem 2. Trimenon durchgeführt werden.

Personen, die im Ausland bereits mit nicht in der EU zugelassenen COVID-19-Impfstoffen geimpft wurden 

  • benötigen gemäß aktueller Rechtslage und unter Berücksichtigung der altersentsprechenden Impfempfehlungen eine erneute Impfserie um in der EU den Status als Geimpfte zu erlangen.