Dengue Impfung

wir impfen gegen Dengue Fieber

Risikofaktoren für einen schweren Verlauf :

  • Schwere Verläufe einer Dengue-Infektion können bei allen Betroffenen auftreten. 

Schwangere Frauen

  • im Vergleich zu nicht Schwangeren mit einer Dengue-Infektion einem höheren Risiko für schwere Komplikationen ausgesetzt.
  • Dies betrifft vor allem das dritte Trimenon.

Chronische Krankheiten : 

  • wie Asthma, Allergien, Diabetes mellitus, Hypertonie, Hypotonie, kardiovaskuläre Erkrankungen, Adipositas und Nierenerkrankungen begünstigen einen schweren Verlauf.

Weitere Infektionen :

  •  entweder eine vorhergehende Infektion mit einem anderen Dengue-Serotyp oder eine Infektion mit Malaria-, Influenza- oder COVID-19-Pathogenen, können das Risiko für Komplikationen bei Dengue-Infizierten erhöhen.

Das Alter :

  • kann die Schwere des Verlaufs ebenfalls beeinflussen.
  • ältere Menschen und Kleinkinder haben ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf.

Impfungen : 

  • 2 Impfungen im Abstand von 3 Monaten 

aktuelle Dengue Meldungen : 

Frankreich:

  •  Seit August dieses Jahres wurden 7 Cluster mit insgesamt 35 lokalen Infektionen gemeldet.
  • Betroffen sind die Départements Bouches-du-Rhône (S), Alpes-Maritimes (SO), Pyrénées Orientales (S) und Drôme (SO)

Italien: 

  •  Seit August dieses Jahres wurden in der Region Lombardei (N) 30 lokale Infektionen bestätigt.
  • 28 weitere Fälle wurden in der Region Latium (W) verzeichnet, die meisten davon in der Metropolregion Rom. 

Thailand: 

  • Seit Beginn dieses Jahres wurden bereits ca. 110.810 Infektionen und 107 Todesfälle gemeldet.
  • Besonders betroffen sind die Provinzen Trat, Nan, Chanthaburi, Rayong und Mae Hong Son sowie die Hauptstadt Bangkok. 

https://crm.de/wp-content/uploads/Dengue-STIKO-Empfehlung-Qdenga.pdf